14-Jährige von Schirm durchbohrt - tot

Schrecklicher Unfall auf dem Schulhof

Es war eigentlich nur eine harmlose Spielerei auf einem Schulhof im nordrhein- westfälischen Delbrück - doch für die 14-jährige Sandra K. endete sie tödlich. Als ein anderer Jugendlicher einen zerbrochenen Regenschirm durch die Luft schleudert, bohrt sich das Geschoss in die Brust der Schülerin und verletzt sie so schwer, dass sie kurz darauf stirbt.

- Anzeige -
Sandra K. aus Delbrück wurde von einem Schirm durchbohrt und starb.
Tragischer Schulhof-Unfall: Sandra K. starb, weil ein Schirm ihre Brust durchbohrte.

Sandra K. und drei ihrer Freunde hatten sich Polizeiangaben zufolge auf dem Hof ihrer ehemaligen Grundschule getroffen. Dort fanden die Jugendlichen einen alten Regenschirm und fingen an, damit herumzualbern, bis er auseinanderbrach und nur noch die alte Schirmstange und der Holzgriff übrig blieben.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Einer der Jungen wollte ihn aufs Dach werfen. Ein fataler Entschluss - der Schirm bohrt sich in Sandras Brust, verletzt das Mädchen so schwer, dass es stirbt.

Die Staatsanwaltschaft in Paderborn hat nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet auch wenn sie bislang von einem tragischen Unfall ausgeht.


- Anzeige -