19-Jähriger Surfer stirbt nach Hai-Attacke

Seine Freunde mussten hilflos zusehen

Schreckliches Unglück in Kalifornien: Ein Surfer ist von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Augenzeugen berichten, der 19-Jährige sei rund 100 Meter vom Strand entfernt von seinem Brett gezerrt worden. Der Hai habe das linke Bein des Surfers teilweise abgebissen, teilte ein Polizeisprecher laut ‚Los Angeles Times’ mit.

- Anzeige -

Freunde des jungen Mannes mussten tatenlos zusehen, wie der Hai ihn zerfleischte. Sie konnten ihm lediglich an den Strand helfen, wo er an seinen schweren Verletzungen starb. Sein Body- Boarding-Brett wies eine große Bissspur auf. Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara, nahe des Militärstützpunktes Vandenberg Air Force Base. Drei Strände wurden vorübergehend für den Badebetrieb gesperrt.

Seltene Angriffe

In der Nähe des Unglückortes hatte ein Hai im September 2008 das Brett eines Surfers erwischt, doch niemand wurde verletzt. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einer tödlichen Attacke auf einen Wellenreiter gekommen. Seit den 50er Jahren wurden vor der kalifornischen Küste rund ein Dutzend tödliche Angriffe verzeichnet.