19 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

19 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal. Absturz im Himalaya: 19 Menschen sterben.

Katastrophe bei Kathmandu

Bei einem Flugzeugabsturz am Rande der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu sind alle 19 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Nach Angaben der Fluggesellschaft Buddha Air sind unter den Toten zehn indische und drei nepalesische Passagiere. Außerdem starben drei Ausländer, deren Nationalität zunächst unklar war, und die drei nepalesischen Besatzungsmitglieder. Ob Deutsche unter den Opfern sind, ist bisher nicht bekannt.

- Anzeige -

Die Luftfahrtbehörde teilte mit, Ursache des Absturzes sei schlechtes Wetter gewesen. Die Sicht sei wegen dichten Nebels begrenzt gewesen. Das zweimotorige Propellerflugzeug vom Typ Beachcraft 1900D kehrte von einem Rundflug über dem Himalaya zurück. Ein Augenzeuge sagte nepalesischen Medien, das Flugzeug sei an einem Hügel zerschellt. Nach Angaben der Flugsicherung brach der Kontakt mit der Maschine am frühen Morgen ab.

Rundflug über dem Himalaya

Die Polizei teilte mit, 18 Menschen an Bord seien direkt beim Aufprall des Flugzeugs gestorben. Ein weiterer Nepalese habe zunächst überlebt gehabt und sei von Einheimischen geborgen worden. Er sei aber auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.

Kleine nepalesische Fluggesellschaften wie Buddha Air bieten Touristen von Kathmandu aus Rundflüge am Mount Everest und über den Himalaya an. Die Flüge starten in der Regel sehr früh morgens.

Bildquelle: dpa bildfunk