Abstimmung in Schottland: Prominente kämpfen um Verbleib im Vereinten Königreich

Ausgang der Wahl völlig offen

Es sind nur noch zwei Tage – dann entscheiden die Menschen in Schottland, ob sich ihr Land von dem Rest Großbritanniens abspaltet. Jetzt demonstrierten auch viele Prominente, darunter Ex-Beatle Paul McCartney und Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling, für den Verbleib Schottlands im Vereinten Königreich.

- Anzeige -
Bob Geldorf: Viele Prominente demonstrieren für den Verbleib Schottlands im UK.
Angeführt von Bob Geldorf demonstrierten Tausende für einen Verbleib Schottlands im Vereinten Königreich.

Gerade weil der Ausgang der Abstimmung als völlig offen gilt, engagieren sich auch immer mehr Prominente auf beiden Seiten. In London versammelten sich angeführt von Popstar Bob Geldorf Tausende, um den Schotten zu zeigen: Wir wollen, dass ihr bei uns bleibt.

Auch Englands Premierminister David Cameron flehte geradezu, dass die Menschen Schottlands am Donnerstag mit 'Ja' für einen Verbleib in der Staatenunion stimmen. Wie sich die Lage Schottlands bei einer Abspaltung darstellt, ist unklar. Die Schotten würden eine neue Währung bekommen, viele Unternehmen könnten sich aus dem Land zurückziehen.