Achtung: Aggressive Ambrosia-Pollen unterwegs

Achtung: Aggressive Ambrosia-Pollen unterwegs
© dpa, Z1022 Patrick Pleul

Auch Nicht-Allergiker betroffen

Viele Deutsche leiden in diesen Tagen unter Pollen des Traubenkrauts (Ambrosia). Aber es heißt nicht nur 'Allergiker aufgepasst', wenn eine Ambrosia in der Nähe ist – denn die Pollen der Pflanze können auch Nicht-Allergiker allergisch machen und asthmatische Beschwerden auslösen.

- Anzeige -

"Die Pollenkörner des Traubenkrauts gehören zu den heftigsten Allergie-Auslösern, die wir kennen", erklärt Professor Dieter Köhler von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Eine Pflanze allein könne bis zu einer Milliarde Pollen ausstoßen, die klein genug sind, um nach dem Einatmen bis tief in die Bronchien einzudringen.

Die Blühperiode der Ambrosia hält bis in den Spätherbst an. In unserem Allergie-Special können Sie jetzt nachschauen, welche Pollen noch gerade im Anflug sind und wie Sie sich schützen. Außerdem können Sie Ihr Allergie-Risiko testen.


- Anzeige -