Alicante: Baby stirbt auf Gepäckband

Kind beim Sperrgepäck abgelegt - da setzte sich das Band in Bewegung

Schrecklicher Unfall am Flughafen Alicante: Ein fünf Monate altes Baby ist auf einem Gepäckband ums Leben gekommen. Laut Flughafen-Behörden und Polizei wollten die aus den USA mit ihren zwei Kindern eingetroffenen Eltern einen Kindersitz am Sperrgepäck abholen. Sie legten ihr Baby beim Sperrgepäck nichtsahnend auf das Band.

- Anzeige -
Alicante: Baby stirbt auf Gepäckband
Die Eltern bemerkten nicht, wie sich das Band in Bewegung setzte. Foto: Symbolbild. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Roland Weihrauch

Das setzte sich - da es mit Sensoren ausgestattet ist - in Bewegung und 'verschluckte' das Baby, ohne das die Eltern Notiz davon nahmen. Der Unfall geschah in der Nacht gegen ein Uhr.

Es gebe keinen Hinweis darauf, dass es sich nicht um einen Unfall gehandelt habe, erklärte die Polizei. Der eilig herbeigerufene Notarzt versuchte das Baby noch zu reanimieren, doch das Kleine starb noch am Flughafen.

Eine Untersuchung sei dennoch eingeleitet worden. Das Touristen-Ehepaar - ein US-Bürger und eine Kanadierin - werde im Hotel psychologisch betreut.