Antonia Rados über Krankenhäuser in Tripolis

Gaddafis Heckenschützen terrorisieren Zivilisten

RTL-Reporterin Antonia Rados ist täglich viele Stunden in Tripolis unterwegs, sie hat jetzt auch Krankenhäusern in der Stadt besucht. Und dabei Erschreckendes festgestellt: Fast alle der Verletzten dort sind Opfer von Gaddafis Heckenschützen geworden, die nicht nur auf Rebellen schießen, sondern auch die Zivilbevölkerung terrorisieren.

- Anzeige -

Viele der Hospitäler sind mit Verwundeten überfüllt, fast alle haben Schussverletzungen. Nach den blutigen Kämpfen werden dringend Hilfsorganisationen gebraucht. Die Helfer stehen vor einer Mammutaufgabe. Denn es fehlt an vielem.

Unter den katastrophalen Verhältnissen leiden vor allem auch die Kinder. Selbst wenn sie nicht verwundet worden seien, haben sie schreckliche Bilder gesehen.