Ärger um den neuen Fünf-Euro-Schein: Automaten nehmen ihn nicht an

08.05.2013 | 20:02
5-Euro-Schein, Neuer 5-Euro-Schein, Deutsche Bahn, Automaten der Bahn Automaten spucken den neuen Fünf-Euro-Schein wieder aus. Auch viele Kellner und Verkäufer kennen den Schein noch nicht.

"Die neuen Noten kommen nicht überraschend"

Kummer mit dem Fünfer: Der neue Fünf-Euro-Schein ist erst seit Anfang Mai im Umlauf, sorgt aber bereits für viele Probleme. Reihenweise spucken Fahrkarten- und Parkscheinautomaten den neuen Schein wieder aus.

- Anzeige -

Besonders an den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG bereitete der Fünf-Euro-Schein Probleme: Die Bahn habe bundesweit rund 7.500 Fahrkartenautomaten zweier Hersteller in Betrieb, sagte eine Bahn-Sprecherin. Einer der beiden habe das notwendige Software-Update zu spät und dazu fehlerhaft geliefert. An diesen Exemplaren würden die neuen Fünfer nicht akzeptiert. Spätestens zum Monatsende sollen alle Automaten umgestellt sein.

Doch nicht immer ist die Technik schuld: Auch viele Verkäufer und Kellner kennen den neuen Schein nicht und nehmen ihn nicht an. Der Deutschen Bundesbank sind aktuell keine gravierenden Probleme mit den Scheinen bekannt. "Die neuen Noten kommen nicht überraschend. Es gab die Möglichkeit, vorab zu testen und umzustellen", sagte ein Notenbank-Sprecher. Die Scheine sind mit neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet.

Für alle Automatenbetreiber heißt das, sie müssen die Software ihrer Geräte auf den aktuellen Stand bringen – und zwar schnell. Ob das passiert ist, haben RTL-Reporter getestet.

Bildquelle: dpa bildfunk