Arzt missbraucht hilflose Patientinnen

50-Jähriger in Niedersachsen vor Gericht

Ein Arzt vor Gericht: Er soll sich an drei Patientinnen vergangen haben, die mit seiner Hilfe ausgerechnet das Trauma einer Vergewaltigung überwinden wollten. Jetzt wird dem 50-Jährigen aus Rastede in Niedersachsen vor dem Landgericht Oldenburg der Prozess gemacht.

Drei Frauen soll er sexuell missbraucht und dabei ausgenutzt haben, dass sie keinen Widerstand leisten konnten, weil sie traumatisiert waren - wegen vorangegangener Vergewaltigungen. Eines der Opfer, eine 29 Jahre alte Frau, zeigte den Arzt schließlich an.

Der Angeklagte ist Osteopath, ein Alternativmediziner, der zur Untersuchung und Therapie ausschließlich seine Hände benutzt. Die betroffen Frauen behandelte er abends, wenn die Praxis leer war und die Sprechstundenhilfe Feierabend hatte. Sie mussten sich entkleiden und ließen alles mit sich geschehen, denn sie glaubten an Hilfe.


- Anzeige -