Auf Mitarbeiter-Website: McDonald's warnt vor Fast Food

Fast-Food-Kette gibt Tipps für gesunde Ernährung

"Fast Food kann dazu führen, dass Leute übergewichtig werden" – so steht es nicht etwa in einem Gesundheitsratgeber, vielmehr warnt McDonald's auf einer Firmen-Website seine Mitarbeiter quasi vor dem eigenen Essen. Nach wochenlanger Kritik wurde die Internetseite jetzt abgeschaltet.

- Anzeige -
McDonald's Fast-Food
McDonald's warnt seine eigenen Mitarbeiter vor Fast Food. © picture-alliance/ dpa, Marcus Führer

In der Rubrik 'Healthy Living' war laut US-Sender CNBC zu lesen: "Fast Food hat klassischerweise viele Kalorien, Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker und Salz und kann dazu führen, dass Leute übergewichtig werden." Daneben war ein Bild mit einem Cheeseburger, Pommes und Cola abgebildet und übertitelt mit "ungesunde Wahl". Doch damit nicht genug. Der Konzern gab seinen Mitarbeitern zudem Tipps: So wurde als bessere Wahl ein Sandwich mit Salat und Wasser angepriesen.

Service-Website nicht zum ersten Mal in der Kritik

Die Ratgeberseite wird nicht nur von den rund 700.000 Mitarbeitern weltweit genutzt, auch haben Medien Zugang zu der Website. Entsprechend groß war die Resonanz auf diese bizarr wirkenden Ratschläge. Zunächst gab sich das Unternehmen jedoch uneinsichtig und ließ verkünden: "Teile der Webseite werden ständig vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen. Die Seite bietet nützliche Information von respektierten Dritten zu vielen Themen, auch zu Gesundheit und Wellness. McDonald's stimmt diesen Ratschlägen zu."

Doch mittlerweile wurde die Internetseite komplett abgeschaltet. Laut McDonald's habe die Seite "Links zu irrelevanten oder veralteten Informationen" enthalten. "Eine Kombination von Faktoren hat es uns überdenken lassen und wir haben den Anbieter angewiesen, die Website zu entfernen", teilte das Unternehmen nun mit.

Die Service-Website stand dabei nicht zum ersten Mal in der Kritik. In der Vergangenheit hatte die Fast-Food-Kette mit peinlichen Tipps für die monatliche Haushaltsplanung oder wie viel Trinkgeld angemessen sei, für Aufsehen gesorgt.