Aufzug in Wolkenkratzer stürzt ab - mindestens 10 Tote

Unfall auf Baustelle in Istanbul

Schrecklicher Unfall in der Türkei: In einem 36-stöckigen Wolkenkratzer in Istanbul ist ein Aufzug in die Tiefe gestürzt. Mindestens 10 Bauarbeiter, die in dem noch im Bau befindlichen Gebäude den Fahrstuhl nutzten, sind tot.

- Anzeige -
Bauarbeiter in Istanbul trauern um ihre Kollegen, die bei einem Fahrstuhl-Absturz starben.
Bauarbeiter auf der Baustelle in Istanbul, auf der es zum folgenschweren Unfall kam. © dpa, Sedat Suna

Der Unfall habe sich außerhalb der üblichen Arbeitszeit in der Nacht ereignet, zitierte die Nachrichtenagentur Dogan den Gouverneur von Istanbul, Hueyin Avni Mutlu. Ermittler untersuchten jetzt, weshalb Sicherheitsvorschriften missachtet worden seien, sagte er.

Der Aufzug soll aus einem der oberen Stockwerke des Hauses, das noch im Bau ist, abgestürzt sein. An der Baustelle versammelten sich am Tag nach dem Unglück viele trauernde Bauarbeiter, die ihre Helme am Rande der Baustelle niederlegten.

Als sich im Tagesverlauf dann etwa 1.000 Demonstranten nahe dem Unglücksort versammelten, um gegen die ihrer Ansicht nach schlechten Arbeitsbedingungen zu protestieren, setzte Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein.

Istanbul ist die größte Stadt in der Türkei und erlebt derzeit einen regelrechten Bauboom.