Bad Münstereifel: Eine Ganze City wird zum Outlet-Center umgebaut

Kritiker werfen der Stadt ihren Ausverkauf vor

Outlet-Center werden meistens aus der Erde gestampft, irgendwo draußen auf der grünen Wiese. Jetzt soll in Bad Münstereifel (NRW) erstmals eine Innenstadt quasi komplett fürs Outlet-Shopping umgebaut werden. Im August sollen die Geschäfte öffnen. Die Kurstadt in der Eifel steht kurz vor der Pleite, und die Verzweiflung ist groß.

- Anzeige -
Eine ganze Stadt wird zum Outlet
Eine ganze City wird zum Outlet-Center: Wie in diesem Modell sichtbar, soll die Stadt bald aussehen. (Fotocredit: City Outlet Bad Münstereifel)

Der Ortskern ist oft so verwaist wie viele der Läden. Die Händler, die noch da sind, können es kaum erwarten, dass sich das ändert. Denn seit Jahren geht es bergab mit der Stadt. Früher lebte sie bestens von Kurgästen. Doch seit der Gesundheitsreform werden Kuren von den Kassen kaum noch bezahlt, und damit wurden die Besucher weniger. Jetzt braucht die Stadt selbst eine Kur, und eine Investorengruppe will sie ihr verpassen.

Jährlich 39 Millionen Tagestouristen in der Eifel und der Großraum Köln mit 14 Millionen Einwohnern seien ein großes Potenzial. Deshalb haben die Investoren einen Großteil der Gewerbefläche aufgekauft – insgesamt sollen es deutlich über 80 Prozent werden. Auf 800 Metern bleiben dann kleine Einzelhändler, und drumherum verkaufen nur noch große Marken ihre Waren zu Sonderpreisen.

Bürgermeister Alexander Büttner (CDU) ist begeistert, aber Kritiker werfen der Stadt ihren Ausverkauf vor. Zudem blieben keine nennenswerten Steuereinnahmen, und selbst die lukrativen Parkplätze hätte man den Investoren unter Wert überlassen. Apropos: Es wird spannend zu sehen sein, wie der im Tal gelegene Ort den künftigen Massenverkehr regeln will.


- Anzeige -