Barack Obama zum ersten Mal seit Amtsantritt zu Besuch in Berlin

Sicherheitsstufe eins

Berlin bereitet sich auf Barack Obama vor. Zum ersten Mal kommt er heute Abend als US- Präsident in die Hauptstadt - viereinhalb Jahre nach seinem Amtsantritt. Damals war er ein Hoffnungsträger für viele. Inzwischen hat auch ihn der Regierungsalltag eingeholt. Einige Versprechen konnte er nicht halten.

- Anzeige -
Obama 2008 in Berlin
US-Präsident Barack Obama bei seinem Berlin-Besuch 2008. © dpa, A3464 Rainer Jensen

Am Abend demonstrierten in Berlin schon etwa 800 Friedensaktivisten gegen die Politik der US-Regierung. Für Obamas Besuch gilt Sicherheitsstufe eins.

Die Präsidentenmaschine Air Force One wird am Abend auf dem Flughafen Tegel erwartet. Zuvor nimmt Obama in Nordirland am Gipfeltreffen der großen Industrienationen und Russlands (G8) teil. Im Mittelpunkt des 26-stündigen Berlin-Besuchs steht am Mittwoch eine Rede vor dem Brandenburger Tor. Nach Zeitungsberichten werden bis zu 8.000 Polizisten im Einsatz sein.

Merkel lud Obama persönlich ein

Obama folgt einer persönlichen Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die 2008 einen Wahlkampf-Auftritt des heutigen Präsidenten am Brandenburger Tor noch verhindert hatte. Damals wich Obama zur Siegessäule aus, wo er von etwa 200.000 Menschen gefeiert wurde. Auf dem Programm stehen nun auch Treffen mit Bundespräsident Joachim Gauck und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Begleitet wird Obama von seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern Malia und Sasha.


- Anzeige -