'Bella Italia' trotz Eurokrise?

RTL-Reporter Alexander Oetker berichtet aus Rom

Italien, das "Land wo die Zitronen blühn", dichtete einst Goethe. Doch die haben in den vergangenen Monaten einen mehr als bitteren Beigeschmack bekommen. Die Staatsverschuldung ist auf 1,9 Billionen Euro angestiegen, die Arbeitslosenquote liegt bei 8,6 Prozent. Das war nicht nur Grund genug für die Ratingagenturen das Rotwein-Land um fünf Punkte herabzustufen, sondern zwang auch Lebemann Silvio Berlusconi zum Rücktritt.

- Anzeige -

Nun sollen wirtschaftliche Neuentwicklungen nicht nur den lang ersehnten Aufschwung bringen, sondern Italien auch wieder international konkurrenzfähig machen. Den Anfang machen Firmen wie 'Archimede Solar', die sich mithilfe spezieller Röhren der Erzeugung von Solarenergie widmet. Eine zukunftsträchtige Branche, die vielleicht auch dafür sorgt, dass 'la dolce vita' nach 'Bella Italia' zurückkehrt.

RTL-Reporter Alexander Oetker berichtet in seiner Wochenserie über die Eurokrise zuerst aus Rom:


- Anzeige -