Berlin-Neukölln: Mann ermordet – wer kennt Selim Özel?

Mysteriöser Mord in Berlin-Neukölln

In Berlin-Neukölln hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter kaltblütig einen 35-Jährigen ermordet. Selim Özel wollte gerade in sein Auto steigen und los fahren. Da riss ein unbekannter Täter die Fahrertür auf, zielte auf den 35-jährigen und drückte mindestens fünf Mal ab, bevor ihm die Flucht gelang. Die Rettungskräfte, die kurz darauf eintrafen, hatten keine Chance, den Mann zu retten. Der Türsteher starb noch am Tatort.

- Anzeige -
Selim Özel
Mit diesem Foto von Selim Özel erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. © unbekannt

Den Abend hatte Özel in einer Shisha Bar in Neukölln verbracht. Sein Auto stand schräg gegenüber, auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Einen Streit hatte es laut Polizei in der Bar nicht gegeben.

Nach der Tat ermittelten auch auf das Rocker-Milieu spezialisierte Beamten der des Landeskriminalamtes: "Die Kollegen des LKA waren zur Unterstützung dort. Unsere Ermittlungen erstrecken sich in alle Richtungen, so auch in Richtung der Rocker. Es gibt aber keine konkreten Hinweise hierauf", so Michael Maaß von der Polizei Berlin.

Erst Anfang Januar hatte es in Berlin einen Mord im Rockermilieu gegeben. Im aktuellen Fall erhoffen sich die Beamten, mit einem Foto des Opfers weitere Hinweise zu erhalten.

Hinweise nimmt die Polizei unter 030 - 4664 911 222 entgegen.