Bessere Förderung statt Ehrenrunde: Wird das Sitzenbleiben abgeschafft?

Zehn weitere Bundesländer diskutieren über Abschaffung

Eine Viertel Million Schüler bleibt in Deutschland jedes Jahr sitzen. Doch dagegen regt sich immer mehr Widerstand: Nach Hamburg will nun auch Niedersachsen die Ehrenrunde abschaffen und die schlechten Schüler stattdessen besser fördern. Ist Sitzenbleiben Verschwendung von Lebenszeit oder eine zweite Chance?

- Anzeige -
Sitzenbleiben abschaffen keine Ehrenrunde mehr
Jeder vierte Schüler bleibt in seiner Schullaufbahn mindestens einmal sitzen. © dpa, Uwe Zucchi

Jeder vierte Schüler bleibt in seiner Schullaufbahn mindestens einmal sitzen. Laut einer Bertelsmann-Studie kostet das den Staat jährlich eine Milliarde Euro, etwa durch zusätzliche Lehrerstellen. Allerdings werden die Zweifel über den pädagogischen Wert immer größer.

Viele Bundesländer haben bereits reagiert: Neben Hamburg, das sich komplett vom Sitzenbleiben verabschiedet, wollen zehn weitere Bundesländer inzwischen Ehrenrunden einschränken. Nur fünf Bundesländer bleiben noch beim alten System.