Blutbad an US-Grundschule: "Es war einfach der Horror"

"Wir wollten nur, dass unsere Eltern uns ganz schnell abholen"

Es ist wohl das Schrecklichste, was Eltern überhaupt passieren kann: Das eigene Kind ruft an und erzählt in Panik, dass in der Schule gerade Schüsse fallen. Parallel dazu berichten Medien, dass es bereits Dutzende Tote gibt. Für die Eltern der Kinder an der Sandy Hook Elementary School, einer Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut, ist dieser blanke Horror Realität geworden. Als ein schwarz gekleideter Mann Augenzeugen zufolge um kurz nach 9.30 Uhr Ortszeit im Gebäude das Feuer eröffnet, herrscht das blanke Chaos.

- Anzeige -
Amoklauf an US-Grundschule
Schüler, Eltern und Lehrer sind nach der Schießerei völlig aufgelöst. © REUTERS, LUCAS JACKSON

"Wir haben die Polizisten gesehen und ganz viele Leute", erzählt die Drittklässlerin Alexis. "Wir hatten Angst und wollten nur, dass unsere Eltern uns ganz schnell abholen. Einige haben sogar ganz dolle Bauchschmerzen bekommen", sagt das kleine Mädchen mit Zahnlücke und einem Haarreif in den brauen schulterlangen Haaren. "Wir waren in der Sporthalle und hörten die Schüsse. Dann sollten wir uns alle an die Wand setzen", erzählt ein Junge mit stockender Stimme. "Wir sind dann alle zu dem Feuerwehrhaus gerannt."

"Das kann doch hier nicht passieren"

Auch vor der Schule spielen sich dramatische Szenen ab: Kinder weinen, Eltern drängeln sich panisch durch Absperrungen, Polizisten brüllen Befehle, und zwischendurch schrillen immer wieder die Sirenen der Krankenwagen. "Es war einfach der Horror", berichtet eine Mutter einer Drittklässlerin, die zur Schule geeilt war. Sie berichtet von blutüberströmten Kindern, die aus dem Schulgebäude gekommen seien. "Alle waren hysterisch und in Panik."

Die Grundschule mit rund 700 Schülern liegt mitten in einer bewaldeten Gegend in einem beschaulichen 30.000-Einwohner Städtchen. "Ich kann das alles gar nicht begreifen", sagt eine Mutter vor einer Polizeiabsperrung. "Newtown ist doch so ein nettes, kleines Städtchen - das kann doch hier nicht passieren." Es ist eines der grausamsten Verbrechen in der Geschichte der USA, das zehn Tage vor Weihnachten das Land bis ins Mark erschüttert.