Bodensee: Camping-Urlauber vom Blitz getroffen

Zehn Meter durch die Luft geschleudert

Eine Gruppe junger Camping-Urlauber aus Deutschland ist am Bodensee vom Blitz getroffen worden. Einer von ihnen schleuderte zehn Meter weit in ein Gebüsch.

- Anzeige -

Die acht Camper in Bregenz waren auf einem Uferweg unterwegs, als ein starkes Gewitter aufzog, wie die österreichische Polizei berichtete. Die Urlauber im Alter von 16 bis 25 Jahren kamen aus Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Sie suchten unter einem Baum Schutz vor dem starken Regen. In unmittelbarer Nähe der Gruppe schlug ein Blitz ein.

Der Verletzte kam mit Verdacht auf Herzrhythmusstörungen in ein Krankenhaus, vier weitere Gruppenmitglieder wurden ärztlich versorgt. Alle acht klagten dem Bericht zufolge über Muskelkrämpfe in den Händen und Schmerzen im Beckenbereich. Einige erlitten leichte Verbrennungen.