Brandenburg: Frischgebackener Vater stirbt bei Frontalcrash

Geburt der Tochter erst zwei Stunden her

Er hielt seine Tochter nur ein einziges Mal in seinen Armen, konnte nur einmal in ihre blauen Augen sehen, die kleinen Händchen halten. Dann verstarb der frisch gebackene Vater bei einem tragischen Unfall in bei Müncheberg in Brandenburg. Auf dem Rückweg aus der Klinik - nur zwei Stunden nach der Geburt seines kleinen Mädchens.

- Anzeige -
Zwei Stunden nach der Geburt seiner Tochter stirbt ein Mann bei einem Frontalcrash.
In diesem Wagen verunglückte der frisch gebackene Vater.

Wie es zu dem tödlichen Unfall kam, ist noch unklar. Die Ermittler wissen nur, dass der 36-Jährige in seinem Fahrzeug mit einem polnischen LKW zusammenstieß. Der Lasterfahrer (21) hatte noch versucht, den Crash durch ein Ausweichmanöver zu verhindern - vergeblich. Der junge Familienvater wurde beim Aufprall tödlich verletzt. Der Laster stürzte um und geriet in Brand. Der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Seiner Freundin gegenüber soll Guido P. noch gesagt haben, er wolle am Vormittag wieder im Krankenhaus bei ihr und seinem Baby sein.


- Anzeige -