Breckerfeld: Deo-Streich löst Großalarm auf Klassenfahrt aus

Zwei Kinder mussten ins Krankenhaus

Dramatischer Zwischenfall auf einer Klassenfahrt im nordrhein-westfälischen Breckerfeld: Dort haben Schüler sich offenbar so wild mit Spraydosen besprüht, dass sie einen Großalarm auslösten. Etliche Schüler wurden verletzt.

- Anzeige -

Immer mehr Notärzte erreichten spät am Abend die Jugendherberge an der Glörtalsperre. Nach und nach hatten immer mehr Kinder über ein Brennen in den Augen und im Hals geklagt. Um insgesamt neun Kinder mussten sich die Ärzte kümmern: "Lebensgefährlich bedroht oder gefährdet war kein Kind", so der leitende Notarzt Marek Strzelkowski.

In der Jugendherberge sind zurzeit 140 Schüler eines Gymnasiums am Niederrhein untergebracht. Einige von ihnen zwischen zehn und zwölf Jahren sollen mit den Deo-Spray-Dosen im Zimmer hantiert haben. Innerhalb von zwei Stunden meldeten sich immer mehr Kinder mit Beschwerden, zwei mussten sogar ins Krankenhaus.


- Anzeige -