Breivik-Anwälte posieren wie TV-Stars

16.04.2012 | 13:25
Breivik Anwälte, Norwegen, Geir Lippestad Breiviks Anwälte präsentieren sich in einer Fotoserie wie die Hauptdarsteller einer US-Fernsehserie.

Alles nur im Interesse des Angeklagten?

Anders Behring Breivik traf Norwegen mitten ins Herz. Die unfassbaren Attentate vom vergangenen Sommer hat er bereits gestanden. Den Prozess will er nun als große Bühne nutzen, um für seine Ideologie zu werben. Doch offenbar nicht nur er: Vertreten wird der 33-Jährige gleich von vier Anwälten und die sehen den Prozess anscheinend ebenfalls als eine Chance zur Selbstinszenierung.

- Anzeige -

Die Mimik ernst, das Auftreten dennoch leger, ein Ledersofa und eine Aktentasche dienen als Requisite - Geir Lippestad, Vibeke Hein Baera, Tord Jordet und Odd Ivar Groen (von links) präsentieren sich in einer Fotoserie wie die Hauptdarsteller einer US-Fernsehserie. Da drängt sich für viele Frage auf: Vertreten sie wirklich nur die Interesse des Angeklagten oder wollen sie den Prozess schamlos benutzen, um berühmt zu werden?

"Ich habe in diesem Fall meine Seele verschenkt"

Breivik Anwälte, Norwegen, Geir Lippestad "Geschmacklos" finden viele Menschen in Norwegen diese Werbefotos.

"Geschmacklos" urteilen 41 Prozent in einer Umfrage der norwegischen Zeitung 'Aftenposten'. Lippestad verteidigt sich: "Wir haben nichts mit den Bildern zu tun, so wenig wie wir die Fragen kontrollieren, die Journalisten uns stellen." Dennoch wird auch ihm klar sein, wie die Fotos in der Öffentlichkeit wirken.

Er wolle sich nicht zum Sprachrohr des Täters machen, beteuert der Anwalt. "Ich habe in diesem Fall meine Seele verschenkt", sagt der 47-Jährige über den wohl schwierigsten Prozess in seinem Leben. "Ich hoffe, dass ich sie heil wiederbekomme, aber ich bin nicht sicher." Das klingt nachdenklich. Angesichts der Werbefotos fällt es aber schwer, dies zu glauben…

Bildquelle: dpa bildfunk