Briten fahren orientierungslos in den Urlaub

Türkei liegt in der Ukraine, Deutschland in Frankreich

Sind die Vorurteile, dass Briten im Urlaub nur Bier trinken, am Strand liegen und sich für sonst nichts interessieren, wahr? Laut einer Umfrage der British Airways informieren sich Millionen von britischen Urlaubern nicht über ihr Ferienziel. 34 Prozent wollen wissen, wo der nächste Strand liegt, 10 Prozent der Urlauber interessiert es, wo in der Nähe Pubs zu finden sind. Ein Drittel der befragten 2.000 Urlauber können ihr Reiseziel auf einer Europakarte nicht anzeigen. Stattdessen liegt Deutschland in Frankreich, die Türkei in der Ukraine, Frankreich in Belgien und Italien in Weißrussland.

- Anzeige -
Umfrage: So sieht Europa nach britischen Aussagen aus.
So würden manche britischen Urlauber die europäischen Staaten lokalisieren.

Claire Bentley, Sprecherin der British Airways Holidays, verkündete die Ergebnisse einer Umfrage. Der zufolge denken 53 Prozent der Zypern-Urlauber, dass ihr Ferienziel auf dem Festland Griechenlands beheimatet ist. Knapp die Hälfte der Menschen, die in die Türkei reisten, tippte, dass die Türkei in der Ukraine liegt. Dabei liegen diese Länder über 1.000 Kilometer auseinander. 14 Prozent der Frankreich-Urlauber sahen ihr Reiseziel in Belgien, während Spanien und Portugal, wo 31 Prozent jeweils nicht wussten, wo die Länder liegen, in Frankreich lokalisiert werden. Doch nicht nur Spanien und Portugal liegen im Gebiet Frankreichs. Auch Deutschland, knapp jeder vierte britische Urlauber konnte das Land nicht richtig einordnen, und Griechenland, hier waren es 29 Prozent, die falsch lagen, wurden in Frankreich eingenordet.

23 Prozent suchen vor der Buchung ihr Reiseziel nicht auf der Karte

Noch unglaublicher ist, dass 24 Prozent der Briten, die nach Irland reisten, ihr Nachbarland in Spanien zu finden glaubten. 13 Prozent der Italien-Reisenden lokalisieren Italien in Weißrussland. Eine Abweichung von über 1.700 Kilometern! Auch Claire Bentley war von den Ergebnissen überrascht: "Es ist erstaunlich, dass so viele Menschen ihr hart verdientes Geld für Urlaube ausgeben, über deren Ziele sie sich kaum informieren." So sehen 65 Prozent der befragten Urlauber die örtliche Temperatur als wichtigste Information an. Für lokale Attraktionen interessieren sich 61 Prozent. Informationen über die Unterkunft (52 Prozent) und die Hoteleinrichtung (48 Prozent) folgen auf den Plätzen. Bentley weiter: "23 Prozent unserer Befragten gaben an, dass sie vor dem Buchen des Urlaubs nicht daran dächten, ihr Reiseziel auf der Karte zu suchen."

Ein Fünftel der Befragten kennt nicht die Hauptstadt ihres Urlaubslandes und 27 Prozent kennen kein Nachbarland ihres Reiseziels. Ein Viertel gibt an, dass sie öfters in den Urlaub fahren ohne zu wissen, was für kulturelle Unterschiede es gibt, wo das Land liegt, wo man medizinisch versorgt wird oder wie viel Lebensmittel und Getränke in dem Zielort kosten. Immerhin: Sieben von zehn Menschen geloben Besserung und wollen sich in Zukunft gründlicher über ihr Reiseziel informieren.