Bulgariens Horror-Heime: Hunderte Kinder verhungert

Die Kleinsten wurden grausam gequält

Die internationale Menschenrechtsorganisation 'Helsinki-Komitee' prangert grausame Zustände in bulgarischen Kinderheimen an. In den vergangenen zehn Jahren seien 238 behinderte Kinder an Unterernährung oder aufgrund falscher medizinischer Betreuung gestorben, heißt es in einem Bericht des Komitees. Außerdem hätte das Personal die Kinder grausam gequält. So seien die Heranwachsenden ans Bett gefesselt und sexuell missbraucht worden.

- Anzeige -
Bulgariens Horror-Heime: Hunderte Kinder verhungert

Die Staatsanwaltschaft leitete rund 200 Ermittlungsverfahren ein. Beschlossen wurde zudem die Schließung der Skandal-Einrichtungen. Wie die bulgarische Kinderschutzbehörde mitteilte, werden bis 2013 alle Heime für geistig behinderte Kinder geschlossen und durch kleinere Tagesbetreuungszentren ersetzt.

Heime sollten Behinderte von der Gesellschaft fernhalten

Bulgarien, seit drei Jahren Mitglied der EU, gehört mit seinen 7,5 Millionen Einwohnern zu den ärmsten Ländern Europas. Vor allem die Kleinsten leiden unter der Armut: 7.300 Kinder wachsen ohne Familie auf, gemessen an der Bevölkerungszahl landen fünf Mal mehr Heranwachsende in Heimen als in Deutschland. Die 23 vom Staat finanzierten Einrichtungen sind völlig überfüllt, die Zustände katastrophal.

Durchschnittlich verdienen Bulgaren 150 Euro im Monat, und das, obwohl die Preise fast auf westlichem Niveau liegen. Viele Eltern sind daher nicht in der Lage, ihre Kinder zu ernähren und ein angemessenes Zuhause zu bieten. Darina Kukewa, Leiterin vom Waisenheim in Plovdiv, berichtet: "Zwei unserer kleinen Jungs haben vorher in einem kleinen Container gelebt, zusammen mit Hunden und Katzen, ohne Essen und mit großen psychischen Problemen."

Wer einmal in einem Heim landet, hat kaum Aussichten, dem Elend zu entfliehen. Zentrale Aufgabe der 'sozialen Einrichtungen' ist es, Kinder aus ärmsten Verhältnissen sowie geistig und körperlich Behinderte von der Gesellschaft fernzuhalten.


- Anzeige -