Das ist Obamas Tag in Berlin

Berlin im Obama-Fieber

Es ist der Besuch des Jahres. Der US-Präsident ist in Berlin. Begleitet wird Barack Obama von seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern Malia und Sasha. Aus Sorge vor einem Anschlag sind bis zu 8.000 Polizisten im Einsatz. In der Hauptstadt gilt die höchste Sicherheitsstufe 1+. Wegen des insgesamt 25-stündigen Besuchs sind viele Straßen und Plätze in der Hauptstadt gesperrt. Die zentralen Stationen des Besuchs sind extrem gesichert.

- Anzeige -
Barack Obama in Berlin
Begleitet wird US-Präsident Barack Obama in Berlin von seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern Malia und Sasha. © B. Cool

Der Tag begann mit einem Empfang bei Gauck in Schloss Bellevue. Dann fuhr Obama ins Kanzleramt, wo nach einem Treffen mit Merkel eine gemeinsame Pressekonferenz und ein Mittagessen unter vier Augen stattfanden. Die Begegnung mit Steinbrück fand nach der Rede in einem Bankgebäude am Brandenburger Tor statt. Vor dem Abflug nach Washington ist am Abend noch ein festliches Essen im Schloss Charlottenburg geplant, bei dem der Berliner Sternekoch Tim Raue auftischt.

Für die First Lady gab es ein eigenes Programm, an dem auch Merkels Mann Joachim Sauer teilnahm. Neben der Besichtigung der Holocaust-Gedenkstätte, die am Morgen stattfand, stand auch ein Besuch des Mauer-Mahnmals auf dem Programm. Auch die ältere Halbschwester des Präsidenten, Auma Obama, nahm an der Tour teil. Sie hat in Deutschland studiert.