Demos für bezahlbaren Wohnraum

Tausende haben in mehreren deutschen Städten für bezahlbaren Wohnraum demonstriert. In Hamburg brachte ein Protestbündnis etwa 2.800 Menschen auf die Straße. In Berlin beteiligten sich rund 450 Bürger an einer Kundgebung, in Freiburg 400.

- Anzeige -

Unter dem Motto 'Schlaflos in Hamburg! Mietenwahnsinn stoppen' kritisierten die Veranstalter in der Hansestadt, dass immer weniger Menschen die steigenden Mieten bezahlen könnten. Sie wollen, dass eine gesetzliche Obergrenze bei Neuvermietungen festgelegt wird.


- Anzeige -