Der Vater eines Opfers spricht

Jahrelange Ungewissheit

Die erste Tat des Serienmörders liegt fast zwanzig Jahre zurück, der Mord an Dennis zehn Jahre. Eine lange Zeit der Ungewissheit für die Angehörigen, die erst jetzt erfahren werden, was genau mit ihren Kindern geschehen ist. Doch auch die Polizei stand enorm unter Druck. Denn der Täter konnte jederzeit wieder zuschlagen.

Es ist die Jagd nach einem Phantom. Fieberhaft versuchen die Ermittler, die Identität des Serientäters zu klären, der vermutlich fünf Kinder auf dem Gewissen hat. Die Hoffnung, die Mordserie stoppen zu können, spornt die "Soko Dennis" auch über Jahre zu Höchstleistungen an: "Wir sind erleichtert, dass wir diesen Stand erreicht haben und dass jetzt viele Angehörige und Opfer einen anderen Weg der Trauer und Verarbeitung beschreiten können", so Uwe Jordan von der Polizei Verden.

1992 wurde der damals 13-jährige Stefan Jahr vermutlich ein Opfer des gleichen Täters. Sein Vater sprach mit RTL Aktuell über die Festnahme von Martin N.: