Dessau: 56-jährige Flaschensammlerin von vier Männern vergewaltigt

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. Bundesinnenminister de Maiziere stellt am 24.04.2017 in Berlin die Polizeiliche Kriminalstatistik (PkS) 2016 vor. Foto: Friso
Symbolbild © dpa, Friso Gentsch, tba mg cul kde

Opfer liegt im Krankenhaus

In der Dessauer Innenstadt soll in der Nacht zu Mittwoch eine 56-jährige Frau vergewaltigt worden sein. Sie liegt verletzt im Krankenhaus und wird psychologisch betreut. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen derzeit von vier Tätern aus. Das berichtet die 'MZ'. Gegen sie wurde Anzeige erstattet.

- Anzeige -

Mutmaßliche Täter sollen eine dunkle Hautfarbe haben

"Die Ermittlungen werden unter Hochdruck geführt", sagt Doreen Wendland, Sprecherin der Polizeidirektion Ost der 'MZ'. "Anwohner werden befragt, Hinweisen wird nachgegangen, Spuren werden ausgewertet." Weitere Angaben wollte sie nicht machen. Die Männer sollen laut Aussage des Opfers eine dunkle Hautfarbe haben.

In der Nacht zu Mittwoch hatte die 56-jährige Frau aus Dessau Flaschen gesammelt, als sie auf die vier Männer traf. Einer der Täter habe sie angesprochen und wollte ihr zeigen, wo es mehr Flaschen gibt. So sollen die vier Tatverdächtigen die Frau auf das ehemalige Schulgelände gelockt haben. Dort sei die 56-Jährige vergewaltigt und misshandelt worden, sagte die Polizei der 'MZ'. Nach der Tat erstattete sie Anzeige. Noch in der Nacht begannen die Ermittlungen.