Edeka: #Heimkommen-Weihnachtswerbung spaltet Deutschland

"Ich weine gerade wie ein Wasserfall"

Supergeil, Kassensymphonie oder zugedröhnte Kiffer: Die Supermarktkette Edeka ist mittlerweile für ihre unterhaltsamen Werbespots bekannt. Zur Vorweihnachtszeit hat das Unternehmen einen neuen Clip ins Netz gestellt. Doch wer jetzt an fröhliche Kinder oder dickbäuchige Weihnachtsmänner denkt, liegt komplett daneben. Statt seligem Jingle-Bells-Glockengeläut gibt's einen dicken Kloß im Hals.

- Anzeige -

In dem Video, das unter dem Hashtag 'heimkommen' veröffentlicht wurde, geht es um einen alten Opa. Der alte Mann will mit seinen Kindern Weihnachten feiern, doch die hinterlassen ihm kaltherzig Absagen auf dem Anrufbeantworter. Um seine Liebsten dennoch um sich zu versammeln, lässt er sich etwas sehr Makaberes einfallen.

Opa in der Edeka-Werbung: Makabere Idee
Dieser Opa hat in der Edeka-Werbung eine makabere Idee

Dass das die Leute nicht kalt lässt, zeigen die Abrufe: Über eine Million Mal wurde der Spot bereits angesehen, in den Kommentaren teilen die Leute ihre Gefühle mit. "Ich weine echt wie ein Wasserfall gerade. Edeka, was tut ihr mir an???", schreibt eine Frau. "Das Video ist echt herzzereißend", so ein anderer Kommentar. Doch es gibt auch kritische Stimmen: "Dieser Spot ist zur Gänze pietätlos, widerlich und ein herausragendes Negativbeispiel dafür, wie man bei kreativem Storytelling mal so richtig danebengreift", schreibt eine Nutzerin.

Fest steht: Das Video hat einen Nerv getroffen. Die vorherrschende Meinung in den Kommentaren lautet: In unserer schnelllebigen Zeit ist es wichtiger denn je, sich Zeit für die Familie zu nehmen.

Den Spot können Sie sich im Video ansehen.


- Anzeige -