Eine Stimme für Obdachlose: Börsenhändler Chris singt ehrenamtlich für mehr Spenden

Musik für Obdachlose
Musik für Obdachlose "he plays for me" 00:02:46
00:00 | 00:02:46

Engagierter Straßenmusiker mit Herz

Sie sitzen an der Straße und Millionen Menschen laufen täglich vorbei. Mal ist es ein Schicksalsschlag, mal ein schleichender Prozess. In Amerika und besonders in New York steigt die Zahl der Obdachlosen unaufhaltsam. Chris Leamy wollte etwas dagegen unternehmen und nutzt jetzt sein musikalisches Talent, um den Leuten auf der Straße zu helfen.

- Anzeige -

Von einer Leidenschaft zur Lebensaufgabe

Tausende Menschen hasten jeden Tag durch die Straßen von New York. Doch einige stoppen in dem Trubel, als sie einen jungen Mann hören, der auf seiner Gitarre an einer Straßenecke Musik spielt. "Ich bin an einem Sonntagabend mit der U-Bahn nach Hause gefahren und hatte meine Gitarre dabei. Da sprach mich eine bettelnde obdachlose Frau an und sagte: Damit wäre alles einfacher und zeigte auf meinen Gitarrenkoffer", erzählt Chris.

Seit dem Vorfall beginnt Chris, obdachlose New Yorker anzusprechen, ob er neben ihnen ein paar Lieder spielen darf. Der 29-Jährige arbeitet tagsüber als Börsenhändler in New York und hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, den Ruf von Obdachlosen zu verbessern. "An guten Tagen mache ich 50 Dollar mit 3 Songs, aber dann gibt es wieder Tage, da ist es zum Beispiel kalt und windig, da bekommen wir nur 3 Dollar am Tag", sagt er.

"Er singt für mich" – Eine kleine Aktion, die Großes bewirkt

Anfangs war es eine Überwindung für den Musiker, denn früher hat er Obdachlose nie angesprochen, ist immer vorbeigegangen. Doch dank seiner Aktion "he plays for me" ("er singt für mich") sind die Passanten spendabler gegenüber Obdachlosen. Natürlich ist mehr Geld in der Sammelbox das große Ziel. Aber Chris weiß auch, dass die Zeit, die er mit ihnen verbringt, den Obdachlosen wahnsinnig viel bringt.

Für diese unglaublich einsamen Menschen auf der Straße ist der Musiker ein Lebensretter. Viele von ihnen hätten nie die Möglichkeit gehabt, selbst zu musizieren. Bis jetzt hat Chris mehr als 20.000 Dollar in zweieinhalb Jahren für Obdachlose gesammelt - und ihnen  eine Stimme gegeben!

In dem Video können Sie sehen, was unsere Reporter noch alles mit Chris erleben durften!