Elefanten nehmen Abschied von Lola

Dickhäuter trauern um totes Jungtier

Ergreifende Bilder aus dem Münchner Zoo: Nach dem Tod des drei Monate alten Elefantenbabys Lola nimmt die gesamte Elefantenherde Abschied von dem kleinen Dickhäuter. Die seltenen Aufnahmen dokumentieren, dass Elefanten genau wie Menschen auch um ihre Verstorbenen trauern.

- Anzeige -

Lola war der Publikumsliebling des Münchner Tierparks Hellabrunn. Im Oktober kam das Elefantenbaby zur Welt – leider jedoch mit einem schweren Herzfehler. Eine Herz-OP sollte Lola retten. Alles war geplant für die weltweit erste Operation am Herzen eines Elefanten, doch Lola starb kurz vor dem Eingriff.

Die Pfleger haben der Herde nun die Möglichkeit gegeben, Abschied von dem toten Jungtier zu nehmen. Auch In freier Wildbahn ist das ein wichtiges Verhaltensritual für die intelligenten Säugetiere. "Wenn das Jungtier einfach weg wäre, würde die Mutter tagelang nach ihrem Kind suchen und die Herde wäre extrem unruhig", sagt Thomas Günther, Elefantenpfleger im Tierpark Hellabrunn München.