Er wollte die Wahl gewinnen: Mann verklagt Apfelkönigin aus Brandenburg

Mann will Apfelkönig werden und klagt vor Gericht
Mann will Apfelkönig werden und klagt vor Gericht So wichtig ist ihm das Ehrenamt 00:03:05
00:00 | 00:03:05

Ist das der skurrilste Gerichtsprozess aller Zeiten?

Marko Steidel möchte so sehr Apfelkönig werden, dass er die amtierende Apfelkönigin vom Thron stoßen will. Bei der Wahl in der brandenburgischen Kleinstadt Guben war er gescheitert und seine Konkurrentin Antonia Lieske bekam die Krone überreicht. Für diese Enttäuschung und einem Auschluss aus der Wahl für das kommende Jahr fordert er nun vor Gericht 25.000 Euro Entschädigung. Außerdem habe die Apfelkönigin bei der Wahl betrogen! Wie die skurrile Verhandlung ausgegangen ist, erfahren Sie im Video.

- Anzeige -

Bürgermeister wütend über Lappalie vor Gericht

Viele Einwohner der Kleinstadt zog es am Tag der Verhandlung ins Gericht. Alle wollten dabei sein, wenn sich die amtierende Königin und ihr gescheiterter Kontrahent gegenübertreten. Sogar der Bürgermeister der Kleinstadt, Fred Mahro, kam zum Prozessauftakt. Für ihn ist der ganze Fall kaum noch zu ertragen: "Ich finde es zu bedauern, dass sich die Justiz mit dieser Posse beschäftigen muss."