Farmer baut einen Hundezug, um geretteten Hunden ein Abenteuer zu bescheren

23.09.2015 | 15:33
Eugene Bostick mit seinem Hundezug Farmer Eugene Bostick fährt regelmäßig mit seinem Hundezug durch Fort Worth in Texas.

Eugene Bostick ist der Farmer mit dem Hundezug

Diese tolle Geste beschert gerade Tausenden Usern im Netz ein Lächeln: Eugene Bostick, ein texanischer Farmer, rettet streunende Hunde, gibt ihnen ein Zuhause und nimmt sie mit in seinem selbstgebauten Hundezug.

- Anzeige -

Ja, Sie haben ganz richtig gehört. Aus alten Fässern und ein paar Rollen hat der 80-Jährige einen Zug gebaut, der seither regelmäßig einst abgelegte Hunde durch Fort Worth transportiert. Hunde, die fast verhungert oder misshandelt wurden und jetzt alle paar Tage ein neues Abenteuer gemeinsam mit Eugene Bostick erleben dürfen.

Eigentlich hatte der Farmer nicht geplant, seine goldenen Jahre mit der Rettung von Tieren zu verbringen. Doch angesichts der Herzlosigkeit vieler seiner Mitmenschen sah es der Rentner geradezu als Pflicht, diesen Hunden zu helfen. Er lebe mit seinem Bruder am Ende einer Straße in Fort Worth. Viele Leute kämen dort hin, um ihre Hunde auszusetzen und verhungern zu lassen. "Also fingen wir an, sie zu füttern, sie reinzulassen, mit ihnen zum Tierarzt zu gehen, um sie kastrieren und sterilisieren zu lassen. Wir gaben ihnen einen Platz zum Leben", erzählt Bostick der Internetseite 'The Dodo'.

Doch damit nicht genug. Eines Tages fiel Bostick ein Mann mit einem Traktor auf, der in solchen Karren Steine transportierte. Da kam dem Rentner die Idee mit dem Hundezug. Seitdem geht es für die geretteten Vierbeiner regelmäßig auf Erkundungstour durch den Ort. Und die Hunde lieben es. "Wann immer sie hören, wie ich den Zug an den Traktor mache, werden sie wahnsinnig aufgeregt", sagt Bostick. Und das sieht man jedem einzelnen Vierbeiner in seinem Wägelchen an. Eine tolle Idee, die nicht nur Hunde, sondern auch uns glücklich macht.