Fitwall: Extrem effektives Workout aus den USA

Schwitzen inklusive - mit 40 Minuten Fitwall zur Traumfigur

Die gute alte Sprossenwand erlebt in den USA ein Comeback. In neuem Design wird an der 'Fitwall' ein knochenhartes Workout abgeleistet. Hundert Muskeln arbeiten dabei gleichzeitig, doch gestemmt wird nur das eigene Körpergewicht. Wir haben es in San Diego in den USA selbst getestet.

- Anzeige -
Fitwall, der neue Trend aus den USA
Fitwall: An der Sprossenwand werden 100 Muskeln trainiert.

An der 'Fitwall' sollen Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit trainiert werden. Das ganze Fitwall-Training dauert nur 40 Minuten und ist besonders für Menschen gedacht, die schnell in Form kommen wollen. Denn das Training ist extrem hart. Den Muskelkater gibt es hier gratis. Eine der neuen Fitwall-Jüngerinnen ist begeistert, da sie in kurzer Zeit sieben Kilogramm an Gewicht verloren hat. Nicht nur das: Ihre ganze Figur hat sich verbessert.

An der Fitwall wird mit Herzfrequenzmesser trainiert

Für das ultra-intensive Training muss vor dem Workout ein persönliches Profil erstellt werden. Darin enthalten sind Größe, Gewicht, Alter sowie das persönliche Fitnesslevel. Während des Trainings wird ein Herzfrequenzgerät getragen. Die Informationen über den Trainings-Fortschritt werden direkt auf einen Computer übertragen und können auf dem Smartphone oder Tablet, sogar während des Kurses, abgelesen werden.

Unser Fazit: Der Fitwall-Kurs in San Diego ist ein ultra-intensives Workout, für Leute die keine Zeit und Lust haben, stundenlang zu sporteln. Es ist extrem anstrengend und man muss schon hoch motiviert sein, um das ganze Training durchzustehen.