Grenzenlose Mutterliebe: Jenny widmet ihr ganzes Leben ihrem Sohn im Wachkoma

Wachkoma: Jenny widmet ihr Leben ihrem Sohn
Wachkoma: Jenny widmet ihr Leben ihrem Sohn Grenzenlose Mutterliebe 00:01:22
00:00 | 00:01:22

Mutterliebe, die keine Grenzen kennt

Jenny Geisteuer (27) widmet ihr Leben ihrem Sohn – denn Pierre liegt seit zehn Jahren im Wachkoma. Er kann nicht selbst essen, nicht sprechen, seine Augen nicht schließen. Auch bewegen kann er sich kaum.

- Anzeige -

Gefangen im eigenen Körper

„Ein Mensch ist gefangen im eigenen Körper“, beschreibt Jenny Geisteuer den Zustand, in dem sich ihr Sohn befindet. Tatsächlich liegen Patienten im Wachkoma nahezu regungslos da – mit offenen Augen oder in einer Art Schlaf. Das Großhirn solcher Patienten funktioniert nicht mehr. Stammhirn, Zwischenhirn und Rückenmark arbeiten jedoch weiter. Sie können von sich aus keinen Kontakt mit ihrer Umwelt aufnehmen. Wie viel sie aber tatsächlich bemerken, wissen auch Ärzte nicht genau.

Menschen wie Pierre brauchen intensive Pflege – rund um die Uhr. Auch Jenny bewältigt diesen Kraftakt mit unbändiger Mutterliebe. Die Geschichte von Pierre und Jenny finden Sie im Video.


- Anzeige -