Infektionsherd Schwimmbad: So erkennen Sie, ob ihr Hotelpool sauber ist

In Hotelpools lauern (Ekel-)Gefahren
In Hotelpools lauern (Ekel-)Gefahren Gesundheitsgefährdene Bakterien 00:03:14
00:00 | 00:03:14

Bakterien trotz Chlorwasser

Sommer, Sonne, Schwimmbad – so sieht für viele der perfekte Urlaub aus. Aber Achtung: Im Wasser von Schwimmbädern und Pools lauern trotz gechlortem Wasser häufig große Mengen gesundheitsgefährdender Bakterien. Wer sich viel im Wasser aufhält, kann sich leicht eine Entzündung des Gehörgangs zuziehen. Aber auch andere Infektionen wie Blasenentzündung, Bindehautentzündung, Fußpilz, Hautausschlag können durch krankmachende Keime im Poolwasser entstehen.

- Anzeige -

Pooltest mit erschreckenden Ergebnissen

Bei der Analyse von Wasserproben aus 15 Hotelpools auf Mallorca kamen unsere Tester zu teilweise erschreckenden Ergebnissen. Vier der 15 getesteten Pools müssten nach Ansicht des untersuchenden Pool-Experten Michael Müller sogar auf Grund der Verschmutzung geschlossen werden. Details der Ergebnisse unseres Pooltests und wie die Hotelbetreiber auf die Ergebnisse reagierten, sehen Sie im Video.

So erkennen Sie, ob Ihr Hotelpool sauber ist!

Ob ein Pool sauber ist, kann man als Laie auch selbst erkennen, wenn man genau hinschaut:

  • Wenn das Wasser über der Tag hin anfängt, trübe und milchig zu werden, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass nicht genügend Chlor im Pool ist. Dann sollten Badende den Pool für diesen Tag lieber meiden.
  • Wenn das Wasser des Pools extrem klar ist und scharf und beißend nach Chlor riecht, ist ebenfalls Vorsicht angesagt: häufig ist es ein Anzeichen dafür, dass viele verschiedene Stoffe wie Urin, Schweiß oder Kosmetika im Wasser sind und mit dem Chlor Verbindung eingehen, die leicht Schleimhäute reizen und Infektionen auslösen können.

Tipp: Wer sich unsicher über die Qualität des Badewassers in seinem Hotelpool ist, kann die Wasserqualität mit Hilfe eines Schnelltests kontrollieren. Diese kann man bei verschiedenen Internetanbietern bestellen. Bei nachweisbaren Verunreinigungen muss der Urlaubsveranstalter unter Umständen sogar einen Teil der Urlaubskosten erstatten.