Islamist Abu Hamza an die USA ausgeliefert

06.10.2012 | 21:35

Der wegen Terrorverdachts angeklagte islamistische Hassprediger Abu Hamza und vier Gesinnungsgenossen sind von Großbritannien in die USA ausgeliefert worden. Der 54-jährige Abu Hamza wurde einem Haftrichter in New York vorgeführt. US-Medienberichten zufolge schwieg der einäugige gebürtige Ägypter mit britischem Pass. Seine Anklage soll am Dienstag verlesen werden. Auch die anderen vier Männer erschienen am selben Tag vor Richtern in New York sowie in New Haven (Connecticut). Sie plädierten auf "nicht schuldig".

- Anzeige -

Abu Hamza werden unter anderem die Beteiligung an einer Geiselnahme 1998 im Jemen mit tödlichen Folgen sowie die Errichtung eines Terrorcamps in den USA vorgeworfen. Dem 54-Jährige mit markanten Gesichtszügen und einem Metallhaken statt der rechten Hand war bereits in Großbritannien zu sieben Jahren Gefängnis wegen Volksverhetzung verurteilt worden.