Ist die Facebook-Diät auch etwas für Sie?

10.05.2013 | 11:52
Die "Facebook-Diät": Abnehmen via Internet
00:00 | 02:59

Die "Facebook-Diät": Abnehmen via Internet

Öffentlicher Druck motiviert bei der Diät!

Alexandra und Annika nennen sich selbst die “Pummelfeen“ und sie haben ein gemeinsames Ziel: Abnehmen! Doch nicht irgendwie - die schonungslose Wahrheit über ihren Diät-Verlauf teilen die Beiden bei Facebook! Ob Misserfolge oder Sünden, im Netz kann man einfach alles nachlesen.

- Anzeige -

Die zwei alleinerziehenden Mütter haben schon alles versucht, um ihren Pfunden den Kampf anzusagen, doch irgendwie hat bis jetzt einfach nichts so richtig geklappt. Nach ihren Schwangerschaften haben die Mütter jeweils 30 Kilo zugenommen. Dann kamen sie plötzlich auf die Idee, die Öffentlichkeit an ihrem Abnehmprojekt teilhaben zu lassen und zwar über Facebook.

Anni erzählt, warum sie die Öffentlichkeit brauchen: “Im Sommer 2012 ist dieIdee gekommen, die Abnehmpläne öffentlich zu machen, um uns dem Druck auszusetzen. Wir haben schon so viele Diäten gemacht, aber die sind immer gescheitert.“

Im September sind sie mit ihrem Pummelfee Tagebuch online gegangen und seit September wird auch schonungslos alles sofort bei Facebook gepostet, dann fällt sogar eine kleine Snack-Sünde schwer.

Sport gehört dazu

Das Durchhalten lohnt sich, denn Bestätigung bekommen Alex und Anni über Facebook und Kommentare wie diese: “Respekt kann ich nur sagen“ und “Schöööön hast du abgenommen“

Und die Pummelfeen machen mit ihrer Aktion auch anderen Mut: „Du hast mich so motiviert, dass ich seit einer Woche auch wieder am Abspecken bin und bereits 3 Kilo verloren hab.“

Seit die Beiden angefangen haben ihre Ernährung umzustellen, hat sich auch das Einkaufsverhalten geändert. Nur ab und zu landet etwas Süßes für die Kinder im Einkaufswagen. “Seitdem wir Diät machen, achten wir auf die Lebensmittel, lesen die Zutatenliste und kaufen immer gesunde Sachen“, sagt Anni.

Auch Sport hat sich seit dem Beginn des modernen Tagebuchs in das Leben der Pummelfeen geschlichen, Zumba steht ab jetzt drei Mal pro Woche auf dem Programm. Alex und Anni wissen genau, warum sie das machen: “Damit der Speck von unseren Hüften weicht!“

Am Ende sieht man jedenfalls, dass ein bisschen Druck von Freunden tatsächlich motiviert und sich die Online-Futterchronik bis jetzt auf jeden Fall gelohnt hat, denn bei Annika sind seit September schon 25 Kilogramm runter und bei Alexandra 14.

Trotzdem wollen die beiden Pummelfeen noch mindestens 10 kg abnehmen, sind sich aber jetzt schon sicher: Mit der Hilfe ihrer Freunde und Fans schaffen sie das auch!