Katja Bienert im großen TV-Interview: Das steckt hinter ihrem Verschwinden

Interview im Knast: Jetzt spricht Katja Bienert
Interview im Knast: Jetzt spricht Katja Bienert 00:02:25
00:00 | 00:02:25

Interview im US-Knast

Mehr als zwei Monate war die deutsche Schauspielerin Katja Bienert in den USA spurlos verschwunden. Bis eine RTL-Reporterin sie in einem amerikanischen Gefängnis aufgespürt und jetzt zum Interview getroffen hat. Darin erzählt sie, warum sie im US-Knast sitzt. 

- Anzeige -

"Ich habe 90 Tage lang nicht geschlafen."

US-Bundesstaat Arizona – mitten in der trostlosen Sonora-Wüste sitzt der deutsche TV-Star Katja Bienert im Gefängnis. Trotzdem wirkt sie erstaunlich fröhlich, erzählt im Interview sogar, es gehe ihr im Gefängnis besser als vorher: "Ich hab ja lang, lang unter Schlaflosigkeit gelitten. Das war ja ohnehin das allerschlimmste. Wenn der Tag kein Ende hat und keinen Anfang. Da kommt man schon ein bisschen durcheinander.“ Und sie gesteht: "Ich habe 90 Tage lang nicht geschlafen. Eine Insomnie, das ist fast schon ein Weltrekord.““ Genau diese Schlaflosigkeit habe sie verrückt gemacht, sagt sie.

Aber wie ist die Schauspielerin überhaupt im US-Knast gelandet? In der Nacht zum 24. März verstößt Bienert gegen die einstweilige Verfügung ihres Ex-Freundes. Sie darf sich Don nicht mehr nähern, weil sie handgreiflich geworden sein soll. Don erzählt in einem RTL-Interview vor einigen Tagen: "Sie hat versucht mir mit einem Kleiderbügel in den Nacken zu Schlagen. Bei anderen Vorfällen hat sie einfach geschlagen oder getreten.“ 

Katja Bienert streitet das ab: "Das stimmt nicht! Der Kleiderbügel war ein Deko-Bügel mit einem Herzchen aus Plastik. Damit könnte ich noch nicht mal eine Maus umbringen“, sagt sie lächelnd. Generell wundert sie sich, dass Don ein Kontaktverbot erwirkt hat. Dabei soll er ihr vor kurzem noch einiges versprochen haben, sagt sie: "Katja, wenn du mich wirklich lieb hast, dann warte auf mich. In vier Monaten Ende Juni bekomme ich meinen Rentenscheck und dann kann ich ein Haus kaufen und wir können zusammenziehen. Ich hab dich sehr lieb". 

Warum Katja Bienert dann im Gefängnis ist? Weil ihr Visum abgelaufen ist und sie sich damit illegal in den USA aufhält, sitzt sie jetzt in Abschiebehaft. Wegen einer medizinischen Vorgeschichte habe sie länger bleiben müssen, so Bienert: "Da, wo mein Hirntumor entfernt wurde, hatte sich Wasser gebildet. Deswegen durfte ich im November nicht ins Flugzeug." 

Inzwischen gehe es ihr den Umständen entsprechend. "Wenn man ultimativ den Tod vor Augen hatte, was kann einem da noch Schlimmeres passieren? Das Schlimmste in diesem Gefängnis ist - keine Schokolade", empört sich die 50-Jährige.

Das ganze Interview und wie es mit der Schauspielerin jetzt weitergeht, sehen Sie am Sonntag um 17:45 Uhr bei 'Exclusiv Weekend‘ bei RTL.