Kleidergrößen bedeuten gar nichts, wie dieser virale Post beweist

Kleidergrößen bedeuten gar nichts!
Kleidergrößen bedeuten gar nichts! Diese Fotos sagen alles 00:01:07
00:00 | 00:01:07

Deena Shoemakers Bild wurde fast 70.000 Mal geteilt

Von unserer Kleidergröße hängt gerade bei Frauen oftmals ein großer Teil unseres Wohlbefindens und Selbstvertrauens ab. Wie unsinnig und auch gefährlich das ist, zeigt ein Fotopost von Deena Shoemaker, der gerade viral geht. 

- Anzeige -

​Wer von uns Frauen kennt das nicht. Unsere Kleiderschränke sind voll mit Kleidungsstücken in unterschiedlichen Größen und das Erstaunliche daran: Sie passen alle. Genau so ging es auch Deena Shoemaker. Als die junge Frau ihren Kleiderschrank ausmistet, stellt sie fest, dass sie Hosen in komplett unterschiedlichen Größen im Schrank hängen hat. Und dass ihr ihre Hosen in Größe 36 genauso gut passen wie die, in denen das Schildchen mit der Größe 40 hängt.

Deena postet daraufhin auf Facebook eine Fotocollage von sich in Hosen in Größe 36 bis 40, um zu zeigen, wie unsinnig und wenig aussagekräftig die Größenangabe in Kleidungsstücken im Hinblick auf das eigene Gewicht ist. Das Thema ist Deena ein persönliches Anliegen, wie die 'Huffington Post' berichtet, denn die junge Frau, die viel mit jungen Mädchen und Teenagern gearbeitet hat, hat immer wieder die Erfahrung gemacht, wie sehr die jungen Mädchen unter ihrem eigenen Gewicht leiden. "Ich habe Mädchen gesehen, die in meinen Armen zusammengebrochen sind", schreibt Deena in ihrem Post, "und mich gefragt haben: 'Wenn ich dünner wäre, wäre er dann geblieben?'. Ich habe Mädchen beraten, die einzelne Mahlzeiten auslassen und solche, die ihr ganzes Essen danach wieder ausspucken. Und ich habe ein großes Problem mit der Tatsache, dass meine Hosen in Größe 34 mir GENAU GLEICH passen wie meine Hosen in Größe 40", fährt sie fort. 

Mit ihrem Post hat Deena anscheinend einen Nerv getroffen, denn innerhalb kürzester Zeit geht der Post viral. Shoemaker hatte einfach nur gehofft, mit ihrem Post wenigstens ein paar dieser jungen verzweifelten Mädchen zu erreichen und ihnen zu zeigen, wie unterschiedlich Kleidergrößen in verschiedenen Läden oder Firmen sein können. Und wie wenig sie letzten Endes über uns aussagen. Tatsächlich wurde der Post mit ihrer persönlichen Botschaft schon fast 70.000 Mal geteilt und von sehr vielen Menschen kommentiert.

Am Ende schließt Shoemaker ihren Post mit einer Riesenportion positiver Bestätigung: "Und ihr, meine lieben, wundervollen Mädchen, meine 34er-Mädchen und meine 46er-Mädchen, eure Kleidergröße bestimmt nicht eure Schönheit; es ist eurer Leben, das das tut. Die Kleidergröße, die in euren Kleider steht, ist von der Modeindustrie gemacht und verändert sich ständig. Hört auf, euch von irgendjemandem einreden zu lassen, wer ihr seid oder was ihr sein sollt. Ihr seid wundervoll und ihr werdet geliebt. Genau so wie ihr seid."

Schöner kann man es eigentlich kaum sagen. Den ganzen Inhalt von Deenas Post könnt ihr euch im Video ansehen. 


- Anzeige -