Kohlenmonoxid: Wo der 'leise Killer' im Haushalt lauert und wie man sich dagegen schützt

Kohlenmonoxid-Vergiftung: SO schützen Sie sich
Kohlenmonoxid-Vergiftung: SO schützen Sie sich Kohlenmonoxid: der leise Killer 00:02:22
00:00 | 00:02:22

Brandwarnmelder sind in vielen Bundesländern Pflicht, Kohlenmonoxidwarner nicht

Im Falle einer 24-jährigen Dortmunderin kamen die Sanitäter zu spät. Die junge Frau war durch eine Kohlenmonoxidvergiftung in ihrer Wohnung bereits verstorben. Die Feuerwehr vermutet, dass die Gastherme in der Wohnung einen Defekt hatte und das unsichtbare Gift so unbemerkt in die Wohnung geströmt ist.

- Anzeige -
Kohlenmonoxid: So können Sie sich zuhause schützen
Vorsicht vor defekten Gasherden!

Es ist ein tödlicher Defekt, der prinzipiell überall vorkommen kann - vor allem bei Kaminen, Gasherden oder Etagenheizungen. Deutschlandweit werden jährlich über 5000 Fälle registriert, über 500 Menschen starben 2014 an Kohlenmonoxidvergiftungen. Trotzdem sind Feuermelder in vielen Bundesländern Pflicht, Kohlenmonoxidwarner dagegen nicht.

Doch dass Kohlenmonoxid in der eigenen Wohnung austritt, passiert schneller, als man denkt. Menschen mit empfindlichem Magen könnten es bemerken, wenn sie schnell Übelkeit verspüren. Aber selbst dann besteht die Gefahr, den Grund für die Übelkeit eher einem flauen Magen oder einer schlechte Mahlzeit zuzuschreiben. Die meisten Betroffenen werden eher müde und schlafen kurz darauf ein. Und dann ist es oft schon zu spät. Im Video erfahren Sie, was Kohlenmonoxidwarner kosten und wie Sie installiert werden müssen.


- Anzeige -