Lieblingsrezept: Gefüllte Forelle

Zutaten für ‚Gefüllte Forelle‘ für 4 Personen:

- Anzeige -
Lieblingsgericht Forelle
Die Forelle geht schnell und ist superlecker! © Foto: VOX/Granada/Thomas Hartmann, 074306 Das perfekte Dinner.jpg

4 Forellen (Richtig frisch ist der Fisch, wenn die Augen klar sind und die Haut noch schön feucht und fest)

4 Knoblauchzehen

5 rote Zwiebeln

3 Rollen Kräuterbutter

Bratfischgewürz

und zum Einwickeln Alufolie.

Für den Salat:

1 Kopf Eisbergsalat

Gelbe, rote und grüne Paprika

Tomaten

Essig, Öl

Salz, Pfeffer, Speisewürze

Baguette

Und so wird's gemacht:

Als erstes Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und in eine Schüssel geben. Am besten mit Handschuhen die Kräuterbutter in kleine Stücke teilen. Mit Zwiebeln, Knoblauch und Bratfischgewürz vermengen.

Für jede Forelle ein Stück Alufolie zum Einwickeln vorbereiten. Dann die Forelle in ihrem Inneren und von beiden Seiten mit dem Bratfischgewürz bestreuen und so viel Butterfüllung in den Fisch geben, dass er sich gerade noch schließen lässt.

Jetzt die Alufolie so um die gefüllte Forelle wickeln, dass beim Garen die Flüssigkeit in der Folie und der Fisch schön saftig bleibt.

Jetzt nur noch 20 Minuten bei 180° Umluft garen lassen. Fertig!

In der Zwischenzeit bereiten Sie die Salatbeilage zu.

Den Eisbergsalat am besten in kleine Stücke zupfen, nicht schneiden. Paprika, Tomaten und Zwiebeln nach dem Schnibbeln in eine Salatschüssel geben, Öl und Essig darüber geben, mit Speisewürze abschmecken und zum Schluss mit Pfeffer und Salz würzen.

Jetzt können Sie die Forellen aus dem Backofen holen und auspacken. Machen Sie aber zuerst an einem Fisch die Probe: Wenn sich die Schwanzflosse leicht lösen lassen, ist die Forelle fertig gegart!


- Anzeige -