Madonna ist "Mama und Papa" und gratuliert sich selber zum Vatertag

Madonna gratuliert sich selbst zum Vatertag und zeigt ihre Kids
Dieses Muttertags-Bild hat Madonna für den Vatertag zweitverwertet © instagram.com/Madonna, SpotOn

Wie die Mutter, so der Vater?

Das Leben als alleinerziehende Mutter ist anstrengend und kostet Nerven. Doch es hat auch etwas Gutes, wie Pop-Star Madonna herausgefunden hat: Aus Mangel eines Mannes an ihrer Seite hat sich die 58-Jährige einfach selbst zum Vatertag gratuliert. 

- Anzeige -

"Und auch frohen Vatertag an mich"

Der Ehrentag für die Papas wurde in den USA am 18. Juni gefeiert. Bei Instagram veröffentlichte die Sängerin ein Bild, auf dem sie mit ihren insgesamt sechs Kindern um die Wette strahlt und das laut Inschrift ursprünglich für den Muttertag angedacht war. Doch dazu schrieb sie: "Und auch frohen Vatertag an mich. Denn machen wir uns nichts vor. Ich bin die Mama und der Papa. Mir egal, was die Zeitungen sagen."

Neben ihren ältesten und leiblichen Kindern Lourdes (20) und Rocco (16) sind auf dem Bild die Adoptivkinder David Banda (11) und Mercy James (11) zu sehen. Der neueste Familienzuwachs, die ebenfalls adoptierten Zwillinge Stella und Esther (4), wurden nachträglich in das Bild eingefügt. Dass sich Madonna selbst zum Vatertag gratuliert, dürfte vor allem Ex-Mann Guy Ritchie (48) und Ex-Freund Carlos Leon (50) kränken. Filmemacher Ritchie ist der Vater von Rocco und David, Kubaner Leon der Herr Papa von Lourdes. Und beide in den Augen von Madonna offenbar nicht des Vaterstags würdig...

spot on news


- Anzeige -