Massenkarambolage in der Oberlausitz: 14 Verletzte - darunter 4 Kinder

unfallsachsen01
Die Bundesstraße 156 zwischen gleicht einem Trümmerfeld,. (Foto: Lausitznews.de)

Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren verletzt

Die Bundesstraße 156 zwischen gleicht einem Trümmerfeld, Fahrzeugteile liegen auf der Strecke zwischen Boxberg und Weißwasser in Sachsen über eine Fläche von 300 Meter verteilt. Kurz zuvor waren hier vier Autos und ein Kleinbus zusammengestoßen. Dabei wurden 14 Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer.

- Anzeige -

Zwei Frauen mussten mit dem Rettungshubschrauber geborgen werden

Die Wucht des Aufpralls war so massiv, dass sich der Kleinbus überschlagen hat. Zwei 75 und 83 Jahre alte Frauen aus dem Bus wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht. Unter den Verletzten sind auch vier Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren.

Unfallursache wird noch ermittelt

Kleinbus liegt auf der Seite
Der Kleinbus hat sich überschlagen, zwei Frauen müssen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: Lausitznews.de)

Zu dem Zusammenstoß kam es nach ersten Erkenntnissen der Polizei, als ein 77 Jahre alter Autofahrer nach links abbiegen wollte. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall von drei nachfolgenden Autos, die sich auf den Wagen des 77-Jährigen schoben. Auf der Gegenfahrbahn verlor dann noch ein 60 Jahre alter Fahrer die Kontrolle über seinen Kleinbus, stieß mit den anderen Autos zusammen - und überschlug sich mit dem Wagen.

Die Bundesstraße war zeitweise komplett gesperrt.


- Anzeige -