Monti hört 2013 auf

26.09.2012 | 07:36

Der italienische Ministerpräsident Monti hört mit dem Ende der Legislaturperiode im kommenden Frühjahr auf. "Ich werde nicht zur Wahl antreten", sagte der Chef einer Technokraten-Regierung im US-Fernsehsen. Es sei wichtig, dass das politische Spiel der Parteien von neuem beginne, "hoffentlich mit mehr Verantwortungsbewusstsein und Reife", ergänzte Monti.

- Anzeige -

Der 69-Jährige verwies darauf, dass er sich als Senator auf Lebenszeit weiterhin in die Politik einmischen werde. Das italienische Parlament wird im Frühjahr neu gewählt.