Nachhaltiger Kampf gegen den Hunger: Einfach Essen verteilen ist zu wenig

Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Südafrika

Den Hunger in der Welt bis heute zu halbieren - dieses Ziel der UN von 1990 wurde nicht erreicht. Dennoch sind die neuen Zahlen des Welthungerberichts ermutigend. Derzeit leiden weltweit 795 Millionen Menschen an Unterernährung - jeder Neunte. Aber: 1990 waren es noch 216 Millionen mehr.

- Anzeige -
Nachhaltiger Kampf gegen den Hunger: Einfach Essen verteilen ist zu wenig
Stefan Hippler von der Stiftung 'Hope Cape Town' zeigt, wie man Armen helfen kann.

Besonders erfolgreich wurde der Hunger in den betroffenen Regionen Asiens bekämpft: Waren dort 1990 noch 30,6 Prozent der Bevölkerung betroffen, sind es heute "nur" noch 9,6 Prozent. Weiterhin am schlechtesten ist die Situation in Afrika südlich der Sahara, also zum Beispiel in Angola, Botswana oder Äthiopien: Dort hat immer noch jeder vierte zu wenig von allem.

Wie man vielen Menschen dort mit einfachen Mitteln aus der größten Not helfen könnte, zeigt ein Projekt der deutschen Hilfsorganisation Hope in Südafrika. Unsere Korrespondentin Nicole Mascheroux-Denault zeigt Ihnen, wie armen Menschen mit einfachen Mitteln geholfen werden kann, sich selbst zu versorgen.


- Anzeige -