Offenbar Machtwechsel in Litauen

28.10.2012 | 22:56

In dem baltischen EU-Land Litauen haben die Wähler bei dem entscheidenden zweiten Wahlgang ein neues Parlament bestimmt. Eine Stunde vor Schließung der Wahllokale hatten etwa 30 Prozent der 2,6 Millionen Wahlberechtigten die Stimme abgegeben. Dies sei eine deutlich geringere Wahlbeteiligung als in der ersten Runde vor zwei Wochen, teilte die Wahlkommission in Vilnius mit. Nach dem ersten Wahlgang am 14. Oktober galt ein Sieg der linken Opposition über die konservativ-liberalen Regierungskoalition von Ministerpräsident Andrius Kubilius als wahrscheinlich. Mit der Arbeitspartei (19,8 Prozent) und den Sozialdemokraten (18,4 Prozent) lagen zwei Linksparteien vor Kubilius' Vaterlandsunion (15,1 Prozent) und der mit ihr verbündeten Liberalen Bewegung (8,6 Prozent).

- Anzeige -