Peres fordert Intervention in Syrien

12.03.2013 | 15:35

Der israelische Präsident Schimon Peres hat eine Intervention der Arabischen Liga im Nachbarland Syrien gefordert. Die Vereinten Nationen sollten arabische Blauhelm-Truppen unterstützen, sagte Peres vor dem EU-Parlament. Es müsse sichergestellt werden, dass die chemischen Waffen in dem Bürgerkriegsland nicht in die falschen Hände geraten.

- Anzeige -

Die Arabische Liga "kann und sollte eine provisorische Regierung in Syrien bilden, um das Massaker zu beenden", sagte Peres. Ein militärisches Eingreifen westlicher Staaten würde hingegen als Einmischung wahrgenommen. Ziel sei, die Verbrechen an der Bevölkerung zu stoppen und zu verhindern, dass Syrien in viele Teile zerfällt.