Post: Immer mehr Briefe werden geklaut

Diebstahl steigt gravierend

Mal fehlen ein paar Euro für das Enkelkind Post, ein Liebesbrief oder wichtige Unterlagen: Laut der Deutschen Polizeigewerkschaft verschwinden in Deutschland immer mehr Briefe und Pakete und landen nie beim vorgesehenen Empfänger.

- Anzeige -
Diebstahl steigt gravierend
In Deutschland landen immer mehr Briefe und Pakete nicht beim vorgesehenen Empfänger. © dpa, Oliver Berg

Allein bei der Berliner Polizei meldeten sich im ersten Quartal dieses Jahres 700 Betroffene, wobei die Dunkelziffer weit höher liegen dürfte. Die Ermittler berichten von einer "steigenden Tendenz". "Die Post ist keine sichere Angelegenheit mehr“, sagt der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt.

Des Weiteren soll auch immer öfter das Briefgeheimnis verletzt werden. Die Post hält die eigene Diebstahlstatistik bewusst zurück. "Kein Postdienstleister veröffentlicht die Zahlen", sagt Unternehmenssprecher Dirk Klasen. Man befürchte Imageschäden und Wettbewerbsnachteile. Die Vorfälle seien aber verschwindend gering, so Klasen.