RTL-Reporter in Boston: "Die Stadt steht unter Schock"

Carsten Mierke berichtet vom Bomben-Terror

Blutbad beim Boston-Marathon: Drei Menschen sterben, weit über 100 werden verletzt, als im Zielbereich der traditionsreichen Laufveranstaltung in der US-Ostküstenstadt zwei Sprengsätze kurz nacheinander explodieren. "Die Stadt steht unter Schock", berichtet RTL-Reporter Carsten Mierke aus der Metropole.

- Anzeige -

"Zugleich ist es aber sehr hektisch", so Mierke. "Die Armee ist im Einsatz und sperrt an der Ziellinie alles ab." Als die zwei Bomben kurz vor der Ziellinie detonierten, bot sich ein schreckliches Bild. "Es gab sehr schlimme Verletzungen, es wurden auch ganze Arme und Beine abgerissen", berichtet der RTL-Reporter weiter.