Samuel Koch: "Ich will zurück ins Leben!"

Fortschritte in der Reha-Klinik

Fast drei Monate ist es nun her, dass Samuel Koch (23) bei seiner waghalsigen Wette in der ZDF-Sendung 'Wetten, dass…' schwer stürzte. Seitdem ist er von der Schulter abwärts gelähmt.

Vor einigen Tagen sei Samuel erstmals in einen Rollstuhl gesetzt worden, schreibt die 'BamS'. Ein Fortschritt, dem 23-Jährigen aber nicht genug. In einem Gespräch mit dem Blatt bekräftigte er nun seinen Optimismus, dass er irgendwann wieder laufen kann. "Ich will wieder voll zurück ins Leben. Ich weiß definitiv, dass ich hier auf meinen eigenen zwei Beinen rausgehen werde. Ich werde wieder glücklich sein, ich werde Spaß am Leben haben, das war immer so", sagt der Schauspielschüler.

- Anzeige -

Samuel: Nicht immer positiv gestimmt

"Grundsätzlich sehe ich das Leben als Geschenk an. Es gibt sehr viele Leute, denen es um einiges schlechter geht als mir. Und es wäre doof, wenn ich das Geschenk des Lebens nicht ausnutze und nicht annehme", so Samuel.

Doch so positiv sei er nicht immer gestimmt. "Ich hatte schon Momente, in denen ich lieber im Himmel gewesen wäre, als hier im Bett zu liegen. Im Himmel stelle ich mir es dann schöner vor, als in meiner misslichen Lage." Er wisse aber, dass er "im Unterbewusstsein leidenschaftlicher Erdgänger und noch kein Himmelsbewohner" sei, sagt er.


- Anzeige -